Wer ist mitversichert bei der Beihilfe?

Wer ist eigentlich generell prädestiniert für eine private Krankenversicherung? Im Angestellten-Bereich dürfen Personen nur ab einer gewissen Gehaltsgrenze einen Antrag auf Privatversicherung stellen und haben somit eine Chance auf eine Beihilfe Krankenversicherung. Bei manchen Berufen sieht dies jedoch anders aus. So zum Beispiel bei Beamten. Sie müssen diese Gehaltsgrenze nicht erfüllen und sind bei einer privaten Versicherung sogar kostengünstiger unterwegs als bei der gesetzlichen Versicherung. Ebenso können sich beispielsweise Richter oder Soldaten privat versichern lassen, da diese einen beamtenähnlichen Status innehaben. Doch auch Angehörige eines Beihilfeberechtigten können Ansprüche auf die Beihilfe erheben.

Sie brauchen Beratung oder einen Termin?

Sven Lohe – Versicherungsberater & Spezialist für Beamte
Telefon 0163-3160674 oder 0451-4998575
Email: Sven.lohe@dbv.de


Krankenversicherung für Beamte

Wer ist Beihilfe versichert? – Augen auf bei der Tarifwahl

Um das ganze Kontrukt zu verdeutlichen, hier ein Beispiel: So steigt der Beihilfesatz eines Verwaltungsbeamten, der zwei Kinder hat und für diese gleichermaßen das Kindergeld bezieht, von 50 auf 70 Prozent. Zusätzlich kann der Ehegatte ebenson Ansprüche auf die Beihilfe haben. Hinterbliebene sind dank der Ausweitung der Versicherungsleistung auch geschützt. Folglich decken, je nach Tarif, die Beihilfeleistungen Ansprüche von Witwern, Witwen und Waisen. Die Beihilfe ist breit gefächert. Generell sollten diese Punkte jedoch bei dem Vertragswerk beachtet werden, da jedwede Versicherung andere Bedingungen und Risikofaktoren bestimmt, welche im Nachhinein den monatlichen Beitrag erhöhen. Bestimmte Klauseln bleiben zwar übergreifend gleich, jedoch gibt es elementare Unterschiede bei einigen Anbietern von einer Beihilfe Krankenversicherung. Daher ist es lohnenswert diverse Angebote zu vergleichen und das individuell am besten passende Angebot herauszufiltern.

Wer ist mitversichert bei der Beihilfe?
(c) pixabay.com / blickpixel

Fazit Beihilfe Krankenversicherung

Die Beihilfe deckt nicht nur Ansprüche des Versicherten selbst, wie oft gemutmaßt wird, auch die Angehörigen landen in der Obhut des Versicherers. Etwaige Klauseln und Ankerpunkte im Vertrag sollten jedoch vor Vertragsschluss genau unter die Lupe genommen und auseinandergenommen werden. Manchmal kann sich ein Kniff dahinter verstecken, der das Vorgehen etwas erschweren kann. Beachtet man aufmerksam die Punkte im Vertrag, so steht der Beihilfe Krankenversicherung nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.