Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer

Die Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer ist eine existentiell wichtige Absicherung, um sich sein monatliches Einkommen abzusichern und sich auch bei gesundheitlichen Problemen keine zu großen Sorgen um die finanzielle Zukunft machen zu müssen.

Steigender Bedarf für die Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer

Eine Berufs- bzw. Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer wird heutzutage immer häufiger benötigt. Grundsätzlich sind Probleme mit der Wirbelsäule, Herzerkrankungen und psychische Probleme die häufigsten Ursachen und der steigende Stress im Umgang mit den Schülern sorgt dafür, dass es bei Lehrern immer häufiger zu psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Burn Out kommt. Deshalb achten Sie darauf, dass Sie die passenden Beamtenversicherungen abschließen.

Sie brauchen Beratung oder einen Termin?

Sven Lohe – Versicherungsberater & Spezialist für Beamte
Telefon 0163-3160674 oder 0451-4998575
Email: Sven.lohe@dbv.de


Online Termin vereinbaren

Bei Lehrern kommt der Umstand hinzu, dass nicht alleine der Arzt die Entscheidung über eine Berufsunfähigkeit trifft, sondern der Dienstherr von sich aus entscheiden kann, dass eine weitere Ausübung des Berufs nicht mehr möglich ist. Nur mit einer entsprechenden Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer sichert man sich dann ein Ersatzeinkommen, welches die Berufsunfähigkeitsversicherung nur bei einer entsprechenden Diagnose des Arztes zahlen würde.

Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer
(c) pixabay.com / planet_fox

Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer vergleichen

So viele Anbieter von Versicherungen es auf dem Markt gibt, so groß ist auch die Auswahl für den Abschluss einer solchen Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer. Daher ist es wichtig, die verschiedenen Angebote auf dem Markt zu vergleichen und somit die optimal zu einem passende Versicherung zu finden. Wichtig ist hier nicht nur der Blick auf den Beitrag, sondern vor allem auf die optimale Absicherung, um im Notfall auch wirklich eine Rente zu erhalten, die die finanziellen Engpässe ausreichend abstellen kann. Für einen attraktiven Beitrag lohnt es sich immer, möglichst früh mit einer solchen Absicherung zu beginnen, weil sich der entsprechende Beitrag immer auch nach dem Alter zu Vertragsbeginn und auch nach dem Gesundheitszustand richtet, der in jungen Jahren meistens noch weniger Vorerkrankungen vermuten lässt. Diese könnten zu höheren Beitragszuschlägen oder auch Ausschlüssen im Versicherungsumfang führen. Je früher man sich also absichert, desto schneller ist man sorgenfrei und das zu einem gleichzeitig günstigeren Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.